Kategorien
Allgemein

4 Schritte für zu mehr Umsatz jetzt

Viele meiner Seminarteilnehmer stellen mir immer wieder dieselbe Frage:  Wie kann ich jetzt meinen Umsatz erhöhen, ohne Unsummen in Werbung und Aktionen zu stecken. Die Antwort ist :zuhören was ihre Kunden mitteilen.

                                                                                                                      4 Schritte für zu mehr Umsatz jetzt                                        Viele kennen diese – die wenigsten gehen diese

                                                                                                                    Ohne Orientierung an den Kundenbedürfnissen ist keine Umsatzsteigerung möglich.                             Doch viel zu häufig werden diese nicht exakt erfragt und bewertet.                                                               Den Kundenbedürfnissen wird zu wenig Bedeutung zugemessen.       Eine Umfrage unter Entscheidern ergab                                                                                                                   nur 20 % der Angebote                                                                                                           stellen nachvollziehbare passgenau Entscheidungshilfen dar

Der Misserfolg in der Angebotsverwertung hat 2 Ursachen                                                    

  • Führungskräften und Vertriebsmitarbeitern ist die Bedeutung der Kundenbedürfnisse nicht bewusst. 
  • Fehlende Umsetzung der Bedürfnisse in den Angebotstexten

Weshalb sind Kundenbedürfnisse wichtig                                                                                                  Allgemein:Kunde fühlt sich angesprochen und mitgenommen                                                                  Individuell: Meine Produktvorteile unterstreichen den in individuellen Nutzen                              Expertenstatus: Produktvorteil=Kundennutzen è weiß von was er spricht= Experte

Bedürfnisse

  1. Macht, Anerkennung, Prestige, Kontrolle
  2. Wirtschaftlichkeit, Gewinn, Kostenreduktion
  3. Risikominimierung, Sicherheit, Gesundheit
  4. Bequemlichkeit, Zeitersparnis, Spieltrieb

Schritt 1: Analyse                                                                                                          Ermitteln der Pain Points (Bedürfnisse, Wünsche, Herausforderungen)

Schritt 2 Organisation,                                             Produktnutzen in Kunden nutzen wandeln

Schritt3 : Illustration,                                                 Lösungsszenarien, passgenau an den Herausforderungen ihres Kunden orientiert. Klar und überzeugend formulierte Entscheidungshilfen mit eindeutiger Botschaft.

Schritt 4 Präsentation „Keep it simpel“                              konkreter Lösungsansatz in verständlicher Sprache

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.